Sponsoring im Handball

LIDL-ffhb-enviaHandball ist zwar ein Sport, für den man nur zwei Tore und ein Feld braucht, wenn man aber ein wenig professioneller spielen will, dann braucht man Geld. Dieses zu bekommen wird selten alleine über Mitgliedsbeiträge für den Verein erreicht. Deshalb müssen Sponsoren her. Mit dem Geld der Unterstützer kann der Verein sich dann entwickeln, kann neue Spieler verpflichten, seinen Spielort ausbauen, Trikots kaufen und vieles andere mehr. Aber woher kommen heute Sponsoren? Welche Branche unterstützen Sportmannschaften heute?

Handball war in Deutschland schon immer ein regional verankerter Sport. Es waren eher mittelgroße Städte, die große Mannschaften hervorbrachten. Und so findet man auch viele Sponsoren in deren Umkreis. Oftmals sind es lokale Unternehmen, die ihre Mannschaft unterstützen wollen.

Zunehmend sieht man aber auch nationale und internationale Sponsoren Interesse am Handball finden. Das können zum Bekleidungsfirmen sein. Aus dem Fußball kennt man bereits, dass Online-Kasinos wie klick hier auf den T-Shirts der Spieler zu finden sind. Aktuell hat der TuS N-Lübecker aus der Handball-Bundesliga zum Beispiel einen Kasino-Sponsor. Die Nähe liegt nahe: Viele Sportfreunde nutzen auch gerne Online-Kasinos und Wettbüros, und letztlich geben die Kasinos auch den Sportfreunden etwas zurück wenn sie ihren Verein unterstützen.

Was man sehr häufig bei Handballmannschaften in der Sponsorenliste findet, sind Sparkassen und Banken. Fast jede Mannschaft hat heute ein Finanzinstitut zumindest als Co-Sponsor. Gerade Sparkassen sind auch regional engagiert da liegt es nahe sich auch für regional Mannschaften einzusetzen, auch wenn sie national agieren.

Große Brauereien und überhaupt die Getränkebranche sind ebenfalls oft mit ihren Logos bei Handballturnieren zu sehen. Kein Wunder: Wer Sport macht hat Durst, und mancher wird schon beim Zuschauen durstig. Da bietet es sich geradezu an, seine Marke mit Logo und auch Getränkeständen vertreten zu haben.

Sponsoren sind heute unverzichtbar für Vereine, zu hoch sind einfach die Kosten für Spielstätten, Lizenzen, Spieler und Trainer und Ausstattung. Oftmals werden damit auch die Jugendmannschaft mitfinanziert.