Handball-Vereine, die Geschichte schrieben

histoire2011Es gibt in Deutschland zwei Handball-Vereine, die aufgrund ihrer vielen Erfolge und herausragenden Leistung Geschichte geschrieben haben: der THW Kiel und der VfL Gummersbach. Wir denken es ist durchaus angebracht, sich diese beiden Vereine einmal genauer anzuschauen.

VfL Gummersbach

Der Verein ist 1861 gegründet worden, seine Heimspielstätte ist die Schwalbe-Arena. Neben Handball werden hier auch Leichtathletik, Karate, Tischtennis und Turnen angeboten. Die Hochzeit des Vereins reichte von den späten 60er Jahren bis in die 80er Jahre. 1966 gewann der VfL seine erste deutsche Meisterschaft (damals noch im Feldhandball), ein Jahr später bereits kamen die Handballer siegreich von der Europameisterschaft nach Hause. Es folgten weitere nationale und internationale Erfolge. Der erfolgreiche Handball- Bundestrainer Heiner Brand war Spieler in Gummersbach und auch Stefan Kretzschmar war hier unter Vertrag. Immer wieder stellte der Verein viele Spieler der Nationalmannschaft zur Verfügung. In den späten 90er Jahren kamen aber erste Finanzkrisen auf, die den Verein in den Folgejahren immer wieder schüttelten. Letztlich aber schaffte man das zu überleben und ist heute noch erstklassig.

THW Kiel

Was Gummersbach in den 80er Jahren war, ist Kiel heute. Der Verein wurde schon 1904 gegründet und hatte erste Meisterschaftstitel errungen, als es noch Feldhandball gab. Auch als man in die Halle umzog, war Kiel durchaus erfolgreich. Insgesamt hat die Mannschaft 20 Mal die deutsche Meisterschaft gewonnen. Die große Zeit startete aber in den 90er Jahren, als man durch geschickte Einkäufe den Kader umbaute, international versierte Spieler und Nokia Serdarušić als Trainer einkaufte. Er macht den Verein zu dem was er heute ist und gewann elf Mal die Meisterschaft. Das erfolgreichste Jahr war 2007 als man sowohl die deutsche Meisterschaft als auch die Champions League und den DHB-Pokal gewann. 2008 kam mit Alfreð Gíslason ein neuer Trainer, der aber weitgehend an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen konnte. Er musste seit Amtsantritt nur zwei Mal anderen Vereinen den Vortritt bei der Meisterschaft lassen.

ADD YOUR COMMENT